Informationen für unsere Patienten

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Sie über Möglichkeiten zu informieren, die nicht im Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind oder Ihnen zusätzliche Sicherheit durch den Einsatz modernster Untersuchungsmethoden bieten.

Dazu gehören:

  • Krebsfrüherkennung
    • Ultraschall des kleinen Beckens zum Ausschluss nicht tastbarer Veränderungen an Blase, Gebärmutter und Eierstöcken
    • Ultraschall der weiblichen Brust zur Beurteilung unklarer Befunde
    • Thin-Prep, verbesserter Zellabstrich zum Ausschluss von Gebärmutterkrebs
    • Abstrich auf Humane Papillomaviren (HPV), Verursacher des Gebärmutterhalskrebs

  • Schwangerschaft
    • Schwangerschaftstest, am genausten aus dem Morgenharn
    • Nackenfaltenmessung in der Frühschwangerschaft zur Beurteilung des kindlichen Risikos für die Trisomien 13, 18 und 21
    • Zusätzlicher Ultraschall (Babyfernsehen mit Bildern)
    • 3D/4D-Aufnahmen des ungeborenen Kindes mit USB-Stick

  • Kinderwunsch und Wechseljahresbeschwerden
    • Hormonspiegel

  • Empfängnisverhütung
    • Spiralen
      • Kupferspirale,
      • Kupferperlenball,
      • Hormonspiralen
    • Dreimonatsspritze

  • Infektionen
    • Gynatren-Impfung gegen häufig wiederkehrende Scheidenentzündungen,
    • Strovac-Impfung gegen häüfige Blasenentzündungen,
    • Twinrix-Impfung
    • Vitamin-C-Hochdosisinfusionen

Wir beraten Sie gern, bitte sprechen Sie uns an.

Ihr Praxis-Team.